Sport- und Spielrasen – Pflegetipps für Roll- und Sattrasen und ein Kostenvergleich!

In diesem Blogbeitrag erfährst du alles relevante rund um die Rollrasen Sorte Sport- und Spielrasen. So weißt du unter anderem nach dem Lesen,

Sport- und Spielrasen sorgt auch auf stark beanspruchten Flächen für ein gesundes Grün und eine gepflegte Optik. Die Rasenmischungen sind sehr unempfindlich gegenüber den verschiedensten Nutzungsarten und daher für viele Lagen perfekt geeignet. Hier erfährst du, auf welche Aspekte Sie beim Kauf von Sport- und Spielrasen als Samenmischung oder Rollrasen achten solltest und wie du dem Rasen mit der richtigen Pflege helfen, sein volles Potential zu entfalten.


Was ist Sport- und Spielrasen?

Sport- und Spielrasen
Sport- und Spielrasen ist aufgrund seiner guten Regeneration auch für Fußball geeignet

Sport- und Spielrasen ist extrem robust und widerstandsfähig. Er zeichnet sich durch einen dichten Wuchs und seine hohe Trittfestigkeit aus. Dank seiner hohen Regenerationsrate eignet sich dieser Rasen nicht nur für die Gärten von Familien mit Kindern und Haustieren, sondern auch für Sport- und Kinderspielplätze.

Qualität und Preis! Saat- vs. Rollrasen

Damit ein Sport- und Spielrasen den hohen Erwartungen, die an ihn gestellt werden, umfassend gerecht werden kann, sollte beim Kauf auf eine gute Qualität geachtet werden. Eine geeignete Rasenmischung besteht aus breitblättrigen Gräsern mit belastungsfähigen Blättern und enthält Sorten wie Poa pratensis oder Deutsches Weidelgras. Preislich liegt das Saatgut bei etwa 17 Euro pro 100 m². Rollrasen ist ab 1,89 Euro pro Quadratmeter erhältlich, verursacht aber nach der Verlegung deutlich weniger Arbeitsaufwand als gesäter Rasen.

Falls Saat, dann Regel-Saatgut-Mischung (RSM)!

Wer Rasensamen garantiert in guter Qualität kaufen möchte, greift zu Regelsaatgutmischungen. Diese bestehen aus erprobten Gräsersorten und unterliegen hinsichtlich Mindestkeimfähigkeit und Reinheitsvorgaben besonders strengen Richtlinien. Bei Rudi’s Rollrasen braucht man sich keine Sorgen über die RSM machen, da nur Premium Mischungen Auswahl finden.


Saatrasen | Sport- und Spielrasen anlegen und pflegen

Variante A: Sport- und Spielrasen als Saatrasen anlegen

Damit Sport- und Spierasen seine hervorragenden Nutzungseigenschaften vollumfänglich entfalten kann, sollten Gartenbesitzer bei Anlage und Pflege Sorgfalt walten lassen. So muss zur Vorbereitung der Aussaat der Boden aufgelockert und von Wurzeln und Steinen befreit werden. Anschließend wird der Boden glattgezogen und sollte einige Tage Zeit haben, sich zu setzen.

  • Sport- und Spielrasen säen: Die Aussaat von Sport- und Spielrasen erfolgt am besten von April bis Mai oder zwischen Mitte August und Anfang Oktober. Mit einem Streuwagen lassen sich die Rasensamen besonders gleichmäßig ausbringen. Der Bedarf liegt – abhängig von den Herstellerangaben – zwischen 20 und 50 g/m². Eventuell wird ein Starterdünger unter den Rasensamen gemischt. Anschließend wird das Saatgut mit einem Rechen ganz oberflächlich in den Untergrund eingearbeitet.
  • Bewässern: In den ersten Wochen nach der Aussaat – bis sich eine dichte Decke gebildet hat – muss der Rasen täglich bewässert werden. Später ist das Gießen in der Regel nur noch in den heißen Sommermonaten nötig.
  • Düngen: Die Art und Häufigkeit der Düngung hängt der von der Lage sowie vom Beanspruchungsgrad des Rasens ab. Besitzt der Sport- und Spielrasen ein gesundes Grün, genügt es in der Regel, ihn alle drei Monate mit Nährstoffen zu versorgen. Eine häufigere Düngung ist nötig, wenn sich der Rasen gelb oder bräunlich verfärbt oder sich kahle Stellen bilden.
  • Mähen: Die erste Mahd kann erfolgen, wenn die Halme eine Höhe von zehn Zentimetern erreicht haben. Danach empfiehlt sich ein regelmäßiger Schnitt – in der Wachstumsphase am besten wöchentlich. So werden die Halme gereizt, Seitentriebe zu entwickeln: Diese machen den Rasen dichter und die Fläche widerstandsfähiger. Die Schnitthöhe liegt am besten zwischen drei und vier Zentimetern. Dabei sollte die Halme nie mehr als um ein Drittel gekürzt werden.

Rollrasen | Sport- und Spielrasen als Fertigrasen kaufen

Sport- und Spielrasen - Rollrasen
Variante B: Sport- und Spielrasen als Rollrasen kaufen

Sport- und Spielrasen als Rollrasen zu kaufen hat viele Vorteile: Zum einen kann Rollrasen bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt das ganze Jahr über verlegt werden. Zum anderen dauert es nur wenige Stunden, bis er Gärten in ein frisches Grün taucht. Schon nach zwei Wochen ist die Fläche begeh- und nutzbar.

  • Sport- und Spielrollrasen unbedingt mit Qualität kaufen: Damit Rollrasen sein gesundes Grün auf Dauer behält, muss er unter besten Bedingungen kultiviert worden sein. Zudem sollte er für die Lieferung tagesfrisch geschält werden. Dieses Qualitätsmerkmal kann Rollrasen aus dem Baumarkt in der Regel nicht erfüllen. Hier hat der Rollrasenversand mit einer Spedition, also Rollrasen von Rudi, klar die Nase vorn.
  • Das Unkraut hat keine Chance: In vielen Gärten, in denen Rasen gesät wurde, kämpfen die Besitzer anschließend mit Unkraut. Diesen ungebetenen Gästen erschwert Rollrasen das Leben ungemein: Dank seines dichten Wurzelfilzes hält er Unkrautsamen vom Boden fern.
    Tipps zur Vorbereitung, dem Verlegen und der Pflege von Sport- und Spielrasen als Rollrasen finden Sie detailliert in unseren Rollrasen Anleitungen.

5 Tipps für die Anlage und Pflege von Sport- und Spielrollrasen

Sport- und Spielrasen richtig pflegen
Unter anderem sorgt Vertikutieren für eine lange Lebensdauer!
  1. Für ein optisch ansprechendes Ergebnis und ein gutes Anwachsen ist eine sorgfältige Vorbereitung des Bodens unverzichtbar. Diese erfolgt in denselben Schritten wie bei der Aussaat von Rasen.
  2. Abhängig von der Bodenqualität kann eine Starterdüngung sinnvoll sein. Bei Rudi ist bereits jeder Rollrasen vorgedüngt erhältlich.
  3. Nach der Verlegung im Halbverbund werden die Rasensoden mit einem breiten Brett und dem eigenen Körpergewicht oder mit einer Rasenwalze gleichmäßig festgedrückt. Fier findest du eine komplette 7-Schritt-Verlegeanleitung.
  4. In den ersten zwei bis vier Wochen muss der Rasen unbedingt ausreichend bewässert werden.
  5. Zur Vermeidung von Moosbildung und für eine bessere Belüftung des Bodens sollte der Rasen jedes Jahr im Herbst vertikutiert werden.

Sport- und Spielrasen – das Allroundtalent für lebendige Gärten

Pflegeleicht und extrem beanspruchbar ist Sport- und Spielrasen die erste Wahl für Gärten, in denen Familien gerne ihre Freizeit verbringen. Aber auch für öffentliche stark frequentierte Rasenflächen eignen sich die strapazierfähigen Rasenmischungen hervorragend. Wer sich dafür entscheidet, den Sport- und Spielrasen als Rollrasen zu verlegen, kann die Rasenfläche besonders rasch benutzen und muss nach der Verlegung kaum noch Zeit investieren. Auch später ist die Rollrasen Pflege nicht mit Mehraufwand verbunden. Ebenso unterscheidet sich die Rollrasen Vorbereitung nicht von den Arbeiten, die im Vorfeld einer Aussaat notwendig sind.


Rollrasen Sorten – Welcher Rasen passt zu Ihnen?

Weiterführende Links

Überblick zu Sport- und Spielrasen im Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Whatsapp Chat Rollrasen Rudi